Datenschutz Impressum

Jette von Enckevort

Forderung nach mehr Anwohnerparkplätzen für St. Paulianer erfüllt!

Die SPD setzt sich seit vielen Jahren für eine Vergrößerung der Anwohnerparkzone auf St. Pauli ein und damit für die Bereitstellung von mehr Parkraum für Anwohner. Schon 2003 wurde unter dem CDU-geführten Senat Straßen wie die Seilerstraße, Teile der Simon-von-Utrecht-Straße, die Kleine Seilerstraße und die Hein-Hoyer-Straße aus der Parkzone für Anwohner herausgenommen. Für die mehr als 20.000 hier wohnenden Menschen wurde es immer schwieriger in ihrem Wohnumfeld einen Parkplatz zu finden. Kiez- und Clubbesucher werden zukünftig Parkplätze weiterhin im Umfeld der Reeperbahn finden, dafür aber nun flächendeckend zahlen müssen. Damit erhoffen wir uns den wegfallenden Parksuchverkehr im Quartier und ein attraktiveres Wohnumfeld für die St. Paulianer. Mit der jetzt geplanten Vergrößerung der Anwohnerparkzone stehen alle 3.500 Parkplätze Anwohnern mit Parkausweis zur Verfügung.

Die Einführung der Anwohnerparkzone wird mit Kontrollen und einer Befragung der Anwohner begleitet. Inwieweit es Nachbesserungen geben muss, wird sich jetzt noch zeigen.